Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressedienst: Einkommensschwache Mieterinnen und Mieter in Alt-Treptow schützen

DIE LINKE fordert zur BVV im Dezember eine Erhaltungssatzung für Alt-Treptow

DIE LINKE fordert das Bezirksamt in einem Antrag auf, einen Entwurf für eine auf die Erhaltung der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung gerichtete Erhaltungssatzung für den Ortsteil Alt-Treptow zu erarbeiten und lokale Akteurinnen und Akteure in den Erarbeitungsprozess einzubeziehen.

Die vorrangigen städtebaulichen Entwicklungsziele sollten in der Erhaltung und Schaffung von günstigem Wohnraum, der Verhinderung von Zweckentfremdung von Wohnraum und der Hemmung der Begründung von Wohnungseigentum oder Teileigentum bestehen.

Alt-Treptow sei als innerstädtischer Ortsteil in besonderem Maße durch steigende Mieten und der damit einhergehenden Verdrängung einkommensschwacher Mieterinnen und Mieter geprägt. „Solche Segrationstendenzen stehen einer attraktiven und lebendigen Stadt insgesamt entgegen und führen zu hohen Folgekosten, da die Verdrängung in soziale Brennpunkte befördert wird und somit die Probleme dort zunehmen“, begründet Fraktionsvorsitzender Philipp Wohlfeil den Antrag.    

Verwandte Nachrichten

  1. 3. Mai 2016 Endlich Milieuschutz für Alt-Treptow – Schöneweide soll nächstes soziales Erhaltungsgebiet werden
  2. 3. Mai 2016 Endlich Milieuschutz für Alt-Treptow – Schöneweide soll nächstes soziales Erhaltungsgebiet werden

Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr