Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Ampeln an den Zufahrten zum Einzelhandel in der Schnellerstraße

Bessere Ampelschaltung auf der Schnellerstraße

Die Ampeln auf der Schnellerstraße am Zentrum Schöneweide sollen zukünftig besser geregelt werden, dass geht aus einem Schreiben von Staatssekretär für Verkehr, Jens-Holger Kirchner (B90/Grüne) hervor. Demnach sollen die, vor einigen Jahren an dem neu entstandenen Gewerbegebiet mit Möbel- und Sportmarkt aufgestellten Ampeln, künftig per Knopfdruck an den Bedarf angepasst werden. So schalten die Ampeln nur noch dann auf ¨Rot¨ für den fließenden Verkehr, wenn Personen die Straße queren wollen.

Bereits im September 2016 hatte Philipp Wohlfeil, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE, in einem Antrag gefordert, die Ampeln wenigstens nachts, an Wochenenden und Feiertagen abzuschalten. Dann seien die Geschäfte geschlossen und es gebe keinen Bedarf für diese Ampeln.

"Die angekündigte Lösung finde ich gut und hoffe, dass diese bald umgesetzt wird", so Wohlfeil. Laut Kirchner sind noch kleine bauliche Veränderungen an den Ampeln nötig, damit die Maßnahmen umgesetzt werden können.

"Es ist ärgerlich und anstrengend wenn man als Radfahrerin oder Radfahrer nachts an Ampeln halten muss, die zu diesem Zeitpunkt total unnütz sind", so Wohlfeil.

 

Ansprechpartner:

Philipp Wohlfeil
Fraktionsvorsitzender
wohlfeil@linksfraktion-tk.de
 


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr