Gewinner bleibt Gregor Gysi - Berliner Linke bei Wahlwiederholung stabil

blättchen
BezirkeDemokratie und BürgerbeteiligungTreptow-Köpenick

Am 11. Februar wurde die Bundestagswahl in einem Teil der Stadt wiederholt. In Treptow-Köpenick wurde jedoch nur in Teilen von Friedrichshagen erneut abgestimmt. Dementsprechend war der Einfluss auf das Gesamtergebnis im Bezirk im nur Nachkommabereich messbar. Klarer Wahlkreisgewinner bleibt Gregor Gysi, der 35,4% der Stimmen auf sich vereinigen konnte, vor Ana-Maria Trasnea (SPD), die ihr über die Landesliste errungenes Mandat in Folge der geringen Wahlbeteiligung verliert. Bei den Zweitstimmen liegt die SPD mit 23,4% vorn, gefolgt von Grünen und Linken mit jeweils 16 %, CDU 13,4%, AFD 12,9%, FDP 7,9%.

Zu den Ergebnissen erklären die Landesvorsitzenden von der Linken Berlin, Franziska Brychcy und Maximilian Schirmer:

„Die Linke hat zugelegt und das freut uns natürlich. Wir haben die rich­tigen Themen angesprochen und die Wählerinnen und Wähler wissen, woran sie bei uns sind. Wenn Rechte unsere Nachbarn und Freunde deportieren wollen, zeigen wir klare Kante. Wenn die Ampel Krankenhäuser schließen will und Schulen weiter verkommen lässt, halten wir dagegen als soziale Opposition.

Umso bitterer ist es, dass es aufgrund der geringen Wahlbeteiligung trotzdem nicht gereicht hat. Im Ergebnis verlieren wir eines unserer vier Bundestagsmandate und gar keine Frage, das ist enttäuschend. Pascal Meiser hat im Bundestag in den letzten Jahren unermüdlich für gute Löhne, gute Arbeitsbedingungen und bezahlbare Mieten gekämpft. Er hat als gewerkschaftspolitischer Sprecher immer wieder die windigen Machenschaften großer Unternehmen aufgedeckt. Seine klare Kante für die, die keine Lobby haben und seine engagierte Stimme wird als Berliner Repräsentanz jetzt fehlen. Wir danken Pascal Meiser für alles.

Die Partei hat zugelegt, die Richtung stimmt. Zusammen mit unseren über 1.000 neuen Mitgliedern machen wir uns jetzt bereit für die anstehenden Europawahlen. Und natürlich werden Petra Pau, Gesine Lötzsch und Gregor Gysi weiter eine laute linke Stimme im Bundestag.“


Dieser Artikel stammt aus dem blättchen vom März 2024. Die Zeitungen des Bezirksvorstandes und der Fraktion können hier runtergeladen werden. Beide Zeitungen gibt es auch als kostenloses Abo.