Zum Hauptinhalt springen

blättchen

Gysi meint...Die Krise überwinden

Ende Juni trifft sich Die Linke in Erfurt zu ihrem Bundes­parteitag. Man wird in den drei Tagen von Erfurt nicht alle Fehler und Versäumnisse der Vergangenheit korrigieren können, aber man kann mit inhaltlichen Beschlüssen und perso­nellen Weichenstellungen das Start­signal geben, dass sich Die Linke aufmacht, ihre existenzbedrohende Krise zu überwinden und ihre Aufgaben in der Gesellschaft wahrzunehmen.

Dazu muss die Partei ihre Positionen zu den zentralen Themen bestimmen, die die Menschen beschäftigen, und diese gemeinsam und mit Leidenschaft ver­treten. Dazu gehören für mich eine Linke als Partei des Völkerrechts mit einer realistischen Außen- und Friedens­poli­tik, soziale Gerechtigkeit und gute Arbeit, die Ostidentität und die Verbindung von ökologischer Nach­hal­tigkeit mit sozialer Absicherung sowie die Gleichstellung von Frau und Mann.

Nur so wird Die Linke wieder unter ­Beweis stellen können, wofür sie gebraucht wird und wessen Interessen sie vertritt: nämlich zuerst die von Arbeit­nehme­rinnen und Arbeitnehmern sowie Auszubildenden, und dann die von Stu­dierenden, Arbeitslosen, Ob­dach­losen, Ge­flüchteten, Freiberuflern und kleinen Unternehmen. Auch der Mittelstand ­gehört dazu. Wenn wir Krieg in Europa haben, Armut vieler und Reichtum in wenigen Händen weltweit dramatisch zunehmen, der Klimawandel die Menschheit gefährdet, aber nur sozial verantwortlich gestoppt werden kann, rechtsextreme und na­tionalistische Entwicklungen Freiheit und Demokratie bedrohen, wir von ei­ner Gleichstellung von Frau und Mann, von Ost und West, von Rentengerechtigkeit und von einer Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendlichen bei Bildung und Ausbildung, beim Zugang zu Kunst, Kultur und Sport in unserem Land noch meilenweit entfernt sind, dann braucht es dringend eine linke, inhaltsstarke, solidarische, demokratische, leidenschaftliche, kämpferische und entschlossene Partei.


Dieser Artikel stammt aus dem blättchen vom Juni 2022. Die Zeitungen des Bezirksvorstandes und der Fraktion können hier runtergeladen werden.

Sprechzeiten

Mo 14 - 17 Uhr
Di 10 - 18 Uhr
Mi  13 - 16 Uhr
Do 10 - 16 Uhr

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Telefon: +49 30 6432 9776
Fax: +49 30 6432 9792
E-Mail: bezirk@dielinke-treptow-koepenick.de

Während der Osterferien ist die Geschäftsstelle geschlossen.