Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Treptower Park

blättchen

Öffentliche Trinkbrunnen jetzt auch für Treptow!

Die Berliner Wasserbetriebe veröffentlichten kürzlich eine Karte mit den öffentlichen Trinkbrunnen.

In ganz Berlin sind es bislang 96 Stück und es sollen noch mehr werden.

Die rot-rot-grüne Koalition im Abgeordnetenhaus hat eine Million Euro für das Trinkbrunnenprogramm bereitgestellt. Das Programm wird auch 2020 fortgesetzt.

Alle sollen im öffentlichen Raum kostenlos mit Trinkwasser versorgt sein.

Der freie Zugang zu dazu ist ein Grundrecht, das aufgrund der Klimakrise zunehmend an Bedeutung gewinnt. Es ist nicht nur lebenswichtig erfrischend, sondern hilft auch, die Müllmenge zu reduzieren, die durch den Verkauf von Leitungswasser in Plastikflaschen, wie es z. B. Nestlé zum Geschäftsmodell erhoben hat, entsteht.

In Treptow-Köpenick sind Trinkbrunnen rar: Ganze vier im größten Bezirk und keiner in dessen Norden.

Eine Anfrage bei den Wasserbetrieben ergab, dass weitere geplant sind, z.B. im Rosengarten im Treptower Park. Sobald die Re­alisierbarkeit geklärt ist, muss das Bezirks­amt sie nur schnell noch genehmigen. Noch keine Trinkbrunnen waren bisher im Kungerkiez geplant. Das liegt weniger an den Wasserbetrieben als an der Tatsache, dass für dort noch kein Standortvorschlag einging.

Katalin Gennburg, Mitglied im Abgeordnetenhaus (LINKE), hat das nachgeholt. Ein Trinkbrunnen im Kungerkiez wird nun geprüft und wenn alles gut geht, dann sprudelt das kühle Nass schon im kommenden Frühjahr.

Hinweise, wo sonst noch Brunnen gebraucht werden, nehmen die Wasserbetriebe übrigens direkt unter trinkbrunnen@bwb.de entgegen.


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr