Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Ping Qiu am Tage der Einweihung ihrer Skulptur „Weißer Traum“ vor ihrem Kunstwerk

blättchen

Ein „Weißer Traum“ im Rosengarten

Tradition der Präsentation von zeitgenössischer Kunst im Treptower Park

Mit einer temporären Kunstinstallation erinnert das Bezirksamt Treptow-Köpenick bereits zum sechsten Mal infolge an die Tradition der Präsentation von zeitgenössischer Kunst im Treptower Park.

Die Gewinnerin der diesjährigen Ausschreibung ist die chinesische Künstlerin Ping Qiu. Geboren 1961 in Wuhan, China, lebt und arbeitet sie seit 20 Jahren in Berlin und Brandenburg. Sie hat an der Kunstakademie in Hangzhou (China) und an der Hochschule der Künste (HdK) studiert. In unzähligen Ausstellungen sowohl in Deutschland als auch international „spielt sie mit den Grenzen zwischen Kunst und Nicht-Kunst…“ (Kulturforum Pampin).

Ping Qiu zeigt mit ihrem „Weißen Traum“ eine riesige Blumenvase bzw. einen riesigen Blumentopf, der einen magischen Akzent an diesem Ort setzt.

Bis zum 01.10.2019 ist die Installation zu sehen.

Auf dem Foto Ping Qiu am Tage der Einweihung ihrer Skulptur „Weißer Traum“ vor ihrem Kunstwerk, gemeinsam mit dem Cellisten Hans Rabus, der der Veranstaltung den musikalischen Rahmen gab.


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr

 

Die Geschäftstelle ist vom 14.10. bis 18.10.2019 geschlossen.