Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Coronahilfe

In Treptow-Köpenick gibt es vielfältige Hilfsangebote für Menschen, die in der andauernden Coronakrise Unterstützung benötigen. 
Hier finden Sie eine Auflistung verschiedener Angebote und Informationsseiten zum Thema. 
Außerdem sind wir weiter für Sie da und vermitteln gerne weiter. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail, wenn sie Fragen haben oder Hilfe benötigen.

Hotline für Berlinerinnen und Berliner, die befürchten, sich angesteckt zu haben (täglich von 8-20 Uhr)

+49.30.9028-2828


Corona-Hilfsangebote

Köpenick solidarisch

Senioren, Kranken oder Menschen in Quarantäne möchte „Köpenick Solidarisch“ gerne helfen, wichtige Besorgungen (Supermarkt, Apotheke etc.), Kinderbetreuung oder weitere Hilfeleistungen zu übernehmen. Dabei handelt es sich um eine Gruppe um die Abgeordnete Stefanie Fuchs und Akteure, die sich vom "Runden Tisch Allendeviertel" kennen.

Melden Sie sich gerne unter 030 98 42 33 28, täglich zwischen 10 –18 Uhr (oder auf Anrufbeantworter spre­chen).

Wer helfen will, meldet sich bei der Telegram-Gruppe https://t.me/joinchat/E4686xY3Q wwG8WsDx0Bd5A


Koordinierung der Hilfe

Solidarität in Berlin-Südost:

Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum koordiniert gemeinsam mit dem Verein offensiv´91 e.V. und in Zusammenarbeit mit der Sozialraumorientierten Planungskoordination (SPK) des Bezirksamtes Treptow-Köpenick das bürgerschaftliche Engagement rund um die Corona-Pandemie.

Besonders ältere und kranke Menschen sind im Corona-Alltag auf Unterstützung angewiesen. Zum Glück gibt es überall im Bezirk Nach­bar*innen, die helfen möchten – und Initiativen, die das in vielen Kiezen bereits engagiert und erfolgreich tun.

Um Hilfesuchende und Helfer*in­nen gut und sicher zusammenzubringen, haben STERNENFISCHER und offensiv´91 die Koordinierungsstelle „Coronahilfe in Treptow-Köpenick“ ins Leben gerufen.

Menschen, die Hilfe benötigen oder Hilfe anbieten möchten, und Einrichtungen aus Treptow-Köpenick, die freiwillige Helfer*innen suchen, können sich auf diesen Wegen melden:

Telefon: 030 24 35 85 75 (montags – freitags, 10 –16 Uhr)

E-Mail: info@sternenfischer.org

www.sternenfischer.org: Infos und Registrierung für Helfer*innen, Hilfesuchende und Einrichtungen

Mögliche Angebote sind zum Beispiel

  • Hilfen beim Einkaufen,
  • bei Besorgungen in der Apotheke,
  • bei der Betreuung eines Haustiers oder
  • ein telefonischer Besucherservice.

Spiele und Tipps für Familien

Wie funktioniert Elefantenkegeln oder wer schafft es als Agentin oder Agent durch den Laserraum?

Diese und noch mehr Spiele und Ideen zum Mitmachen und Selberbauen zeigt das FEZ-Berlin Kindern und Eltern auf seiner Website www.fez-berlin.de. Auf der Seite werden Tricks und Tipps verraten. Familien erfahren in Bildern, Beschreibungen und Videoclips, wie sie mit einfachen Mitteln tolle Dinge selber machen und erleben können. Kochen mit Kindern, Basteln oder Experimentieren, das FEZ gibt Ideen und Inspiration, wie es geht.

Wer möchte, kann auf Facebook dem FEZ seine Lieblingsspielidee schreiben, die originellsten werden gepostet.


Servicetelefon „TKT-hilft!“

Auch der Tourismusvereins Berlin Treptow-Köpenick will helfen.

Auf seinem Internetblog werden aktuelle Informationen zu Verordnungen und wirtschaftlichen Fördermöglichkeiten ebenso wie Hilfsangebote für ältere Menschen und Familien mit Kindern veröffentlicht.

Die Seite ist erreichbar unter: https://blog.tkt-berlin.de/

Gleichzeitig wurde ein Service-Telefon geschaltet als Anlaufstelle für Menschen die Hilfe anbieten und Hilfe brauchen. Unter der Telefonnummer 65 48 43 33 nehmen Sandra Gähler und Kathleen Schneider Hilfsangebote entgegen oder vermitteln Ihnen Hilfe.


Krisenhotline des DRK

Auch der Kreisverband Müggelspree des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat eine Krisenhotline geschaltet.

Viele soziale Kontakte werden derzeit auf ein Minimum reduziert. Das ist besonders für ältere Menschen ein Problem. Die Alternative, also verstärkte Aktivität im Internet, scheidet häufig aus.

Das DRK hat deshalb seine Krisenhotline „Helfen in Berlin“ freigeschaltet. Die Mitarbeiter sind erreichbar für Nachbarschafts­hilfe, Koordinierung der Hilfegesuche, Sozialberatung, aber auch als Sorgentelefon.

Die Rufnummer ist 030 23 989 30 90, jeweils Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr.


Online-Kurse der VHS

Wie alle Kultureinrichtungen des Landes Berlin und der Bezirke ist auch die Volkshochschule Treptow-Köpenick zurzeit für den Publikumsverkehr geschlossen.

Um den Teilnehmenden die Möglichkeit zu bieten, auch während der Schließung weiter zu lernen, finden in den kommenden Wochen Online-Kurse im Bereich Arbeit und Beruf sowie Deutsch als Zweitsprache statt. In den Kursen werden unter anderem die vhs.cloud (www.vhs.cloud) als digitales Klassenzimmer und das VHS-Lernportal (www.vhs-lernportal.de) genutzt. In den Kursen werden die Teilnehmenden von erfahrenen Lehrkräften betreut. Sie erhalten Aufgaben, treffen sich in Online-Konferenzen und -Chats und bekommen so eine individuelle Rückmeldung zu Ihren Lernleistungen und Antworten auf ihre Fragen.

Angeboten werden Kurse zu Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook), zum Gestalten von Webseiten sowie ein Schwedisch-Kurs und Kurse im Bereich Deutsch als Zweitsprache. Alle Kurse sind online buchbar und auf der Webseite www.vhs-treptow-koepenick.de zu finden.


Treptow solidarisch

https://t.me/treptow_corona

Alt-Treptow
http://t.me/alttreptow_corona

Plänterwald und Baumschulenweg
https://t.me/plaenterwald_baume

Schöneweide und Johannisthal
https://t.me/SchoeweJohanniSoli

Adlershof und Altglienicke
https://t.me/AdlershofAltglienickeSoli


 


LINKE Sonderseiten

Landesverband Berlin

Bundespartei

Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Die Geschäftsstelle des Bezirksverbands DIE LINKE. Treptow-Köpenick ist pandemiebedingt derzeit nur montags und donnerstags zu den angegebenen Zeiten geöffnet.

Beim Betreten unserer Räume bitten wir um die Beachtung der Hygieneregeln. Dies bedeutet insbesondere die Wahrung von Abstand und das Tragen einer Maske, die Mund und Nase bedeckt.

Montag 14-17 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr

 

Telefon: +49 30 6432 9776
Fax: +49 30 6432 9792
bezirk@dielinke-treptow-koepenick.de