Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Rathaus

Unterstützung und Hilfe beim Wiederaufbau der BUDE

Fraktionsvorsitzender Philipp Wohlfeil und Bezirksvorsitzender Carsten Schatz überreichen Marek Bauer (mitte) vom Verein ­Sylvester e.V. einen Spendenscheck als Ersthilfe nach dem Brand.

In einem riesigen Feuer ist kurz vor Ostern das über Jahre mühsam aufgebaute Jugend- und Familienprojekt der BUDE im Allende-Viertel zerstört worden. Die soziale Funktion des Mehrgenerationengartens fehlt seitdem vor Ort.

„Das Projekt hat auf dem Gelände eine schwierige rechtliche Situation, und um Verzögerungen beim Wiederaufbau zu verhindern, sollte möglichst schnell ämterübergreifend nach Lösungen gesucht werden“, so Uwe Doring, Sprecher für Stadtentwicklung. Die aktuellen Bemühungen des Bezirksamtes zur Unterstützung der BUDE seien sehr zu begrüßen. Neben kurzfristigen Übergangslösungen müsse aber auch nach langfristigen Möglichkeiten gesucht werden.

Deshalb hat die Fraktion DIE LINKE in der BVV in einem Antrag das Bezirksamt ersucht, den Trägerverein Sylvester e. V. bei der Errichtung einer wetter- und winterfesten Übergangslösung sowie beim Wiederaufbau der vor Ostern 2019 abgebrannten Gebäude des Mehrgenerationsgarten BUDE, ämterübergreifend und koordinierend zu unterstützen.

Die Fraktion selbst hat beim Maifest der LINKEN den Verein mit einer ersten Spende unterstützt.


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr

 

Die Geschäftstelle ist vom 14.10. bis 18.10.2019 geschlossen.