Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Petra Reichardt

Tourismuswerbung auch beim Nachbarn Polen

Der Treptow-Köpenick-Stand bei der Reisemesse in Dresden. Foto: Petra Reichardt

Treptow-Köpenick präsentiert sich bei Reisemessen

Im neuen Tourismuskonzept Berlin wird festgestellt, dass sich die Vielfalt Berlins in den Kiezen zeigt, in den Bezirken. Diese Potentiale sollen künftig stärker in den Mittelpunkt gerückt werden. Natürlich auch, weil es in der Innenstadt langsam voll wird. Außerdem ist ein erklärtes Ziel des Bezirks Treptow-Köpenick die überregionale touristische Positionierung des Bezirks.

Touristische Besucherinnen und Besucher interessieren sich nicht für Bezirksgrenzen. Sie wollen, wenn sie sich schon aus der Innenstadt heraus bewegen, Natur erleben und weitere Sehenswürdigkeiten kennenlernen. Und die gibt es auch außerhalb des S-Bahn-Rings, der in vielen Köpfen so etwas wie eine magische Grenze darstellt.

Eine Zusammenarbeit mit den Nachbarbezirken kann zu Synergieeffekten bei der Erschließung und Vermarktung touristischer Potenziale führen, Kräfte bündeln und die touristische Anziehungskraft der Außenbezirke stärker zur Geltung bringen. Auch gegenüber der Berlin Tourismus & Kongress GmbH (kurz visitBerlin).

Deshalb hat die LINKE in der BVV Treptow-Köpenick einen Antrag eingebracht, damit das Bezirksamt zur weiteren ­Entwicklung, Förderung und Vermarktung der touristischen Potenziale eine ­Zusammenarbeit mit den Nachbarbe­zirken, beginnend mit Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg, anstrebt. ­Ent­sprechende Erfahrungen des Tou­rismus­vereins Treptow-Köpenick gibt es ja schon Wirtschaftsförderung und Tourismusverein Treptow-Köpenick engagieren sich bereits viele Jahre, um unseren Bezirk touristisch zu entwickeln und zu vermarkten. Dazu gehört auch die Teilnahme an entsprechenden Messen. Wir haben mal zwei davon besucht.

Die TT Warsaw findet jährlich im zentral gelegenen Kulturpalast der polnischen Hauptstadt statt. Der Bezirk Treptow Köpenick, konkret die Wirtschaftsförderung des Bezirkes und der Tourismusverein, war zum dritten Mal in Warschau vertreten. Mathis Richter, Geschäftsführer des Tourismusvereins, berichtete von interessanten Gesprächen mit Fachpublikum. Leider gab es keine Beteiligung weiterer Berliner Bezirke oder von visitBerlin, der touristischen Vertretung des Landes Berlin. Auch keine weiteren touristischen Angebote aus Deutschland. Nach Aussagen der Beteiligten weigerte sich visitBerlin teilzunehmen und sieht im Reiseland Polen keine touristischen Potenziale für Berlin. Das sehen wir anders.

Zum ersten Mal präsentierte der Tourismusverein zusammen mit der Wirtschaftsförderung Treptow-Köpenick den schönsten Bezirk Berlins auch auf der Reisemesse Dresden. Es ist eine Messe für Urlaub, Reise, Camping und Caravaning. Hier bietet sich Treptow-Köpenick vor allem für Tagesreisen, aber natürlich auch für längere Urlaube an.


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr