Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Rathaus

Pumpenhaus wird Atelierhaus

Das Pumpenhaus gehört den Berliner Wasserbetrieben Foto: Philipp Wohlfeil

Gebäude für schulische Nutzung ungeeignet

Das Pumpenhaus an der Alten Feuerwache in Schöneweide wird von der Senatsverwaltung für Kultur künftig wohl für die Ateliernutzung hergerichtet. Das geht aus der Antwort auf eine Anfrage von Philipp Wohlfeil, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE, hervor. Nach Angaben des Bezirksamtes sei es auf Grund der baulichen Eigenheiten unwirtschaftlich dort Schulbereiche, etwa einen Hort, unterzubringen. Das habe eine Untersuchung zu möglichen baulichen Veränderungen ergeben. Allerdings könne die Außenfläche für eine Schulnutzung in Frage kommen, um dort Bewegungsräume zu schaffen.

Bisher gehörte das Pumpenhaus den Berliner Wasserbetrieben, die das Gebäude aber nicht mehr nutzen und dem Senat zum Kauf angeboten haben. Die Schule an der Alten Feuerwache befindet sich in unmittelbarer Nähe und hat, wie alle Schulen in Treptow-Köpenick, einen steigenden Bedarf an Unterrichts- und Horträumen.

„Eine Zusammenarbeit zwischen dem künftigen Atelierhaus und der Schule sowie die gemeinsame Nutzung der Außenfläche wäre ein interessantes Projekt und könnte das Profil der Schule schärfen als auch den Künstlerinnen und Künstlern Inspiration verschaffen“, hofft Wohlfeil.


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr

 

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Geschäftsstelle nicht besetzt.

Sie können uns weiterhin per Telefon +49 30 64329776 und Mail erreichen.

Vielen Dank für das Verständnis!