Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressedienst: DIE LINKE schlägt Gernot Klemm als Bezirksstadtrat vor

Gernot Klemm

In einer Delegiertenversammlung am Montagabend hat DIE LINKE den Vorschlag des Vorstands für das zweite der Partei zustehende Bezirksamtsmitglied bestätigt.

In einer Delegiertenversammlung am Montagabend hat DIE LINKE den Vorschlag des Vorstands für das zweite der Partei zustehende Bezirksamtsmitglied bestätigt.

Der 46-jährige Gernot Klemm, der die Abteilung Jugend übernehmen soll, ist eine Außenlösung. Zwar war der in Friedrichshagen aufgewachsene gelernte Gleisbauer und Politikwissenschaftler bis 1992 Bezirksverordneter in Köpenick, danach zog er jedoch nach Weißensee, wo er bis heute mit seinem Lebenspartner wohnt. Das langjährige Mitglied im Abgeordnetenhaus war zuletzt für die Koordinierung der Landtagsfraktionen seiner Partei verantwortlich.Fraktionschef Philipp Wohlfeil lobt Klemm als „sympathischen Politiker, der in der Vergangenheit gezeigt hat, dass der in allen Fachgebieten gut einsetzbar ist“. In Hinblick auf die vorausgegangene gescheiterte Wahl von Marko Tesch in zwei BVV-Sitzungen, ergänzt Wohlfeil: „Die anderen Parteien werden es schwer haben, an Klemm vorbeizukommen.“ Er forderte sie auf, das Vorschlagsrecht seiner Fraktion zu akzeptieren. Klemm stehe den Fraktionen in der BVV für Gespräche zur Verfügung.

 


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr