Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

blättchen

Parking Day in der Baumschulenstraße

... in der Baumschulenstraße

DIE LINKE für ein lebhaftes Kiezzentrum statt Autolärm

Wer kennt es nicht, die Kreuzungen sind zugeparkt, vor dem Haus stehen überall Autos und auf der Einkaufsstraße ist kaum Platz für Füßgänger*innen und Radfahrende. Allein für die Parkplätze verbrauchen die über 1,2 Millionen Autos in Berlin die Fläche von ganz Friedrichshain, dabei sind Straßen noch gar nicht mit berücksichtigt …

In ganz Berlin gab es deshalb am Internationalen Parking Day, dem 18. September, Aktionen, um die Parkplätze mit Leben zu füllen. So auch in der Baumschulenstraße.

DIE LINKE Treptow Nord hat zusammen mit Aktivist*innenen des ADFC und des Netzwerks Fahrradfreundliches Treptow-Köpenick sowie dem Bürgerverein Baumschulenweg und Anwohner*innen einige Parkbuchten in der Baumschulenstraße mit Kultur belebt. Lastenrä­der der „fLotte“ konnten ausprobiert ­werden, Stühle und kühle Getränke luden zum Verweilen ein und die Band Sing­SingSing sorgte für die musikalische Untermalung des Ganzen.

Gerade an dieser viel befahrenen Straße wird deutlich, warum wir eine Verkehrswende in Berlin brauchen. Der Autoverkehr braust vierspurig durch die Straße, während nur schmale Radwege auf dem Bürgersteig zur Verfügung stehen. Dadurch bleibt für die Anwoh-ner*innen, die zur Apotheke, Bäckerei oder den kleinen Einzelhändler*innen vor Ort wollen, teilweise weniger als ein Meter Gehweg übrig. Ein unhaltbarer Zustand, auf den DIE LINKE wiederholt hinwies und deshalb im März einen Pop-up-Radweg in der Baumschulenstraße forderte. Leider hat sich nichts getan und die Anwohner*innen sind weiter vom Autolärm geplagt, und das Kiez­zentrum wird vom Autoverkehr zerschnitten. Deshalb stieß unsere Forderung nach einer Verkehrswende auf Zustimmung, da wir mehr Platz für Fußgänger*innen und Radwege, aber auch den notwendigen Ausbau des ­ÖPNVs forderten.

Aufgrund des großen Zuspruchs ist für DIE LINKE Treptow Nord klar, dass wir auch nächstes Jahr wieder beim Parking Day in der Baumschulenstraße dabei sein werden. Und bis dahin werden wir weiter für die Verkehrswende bei uns in den Kiezen streiten. Die Protected Bike Lane an der Köpenicker Landstraße, die Erhöhung des Bustaktes auf 10-Minuten tagsüber oder die Verhinderung der SOV – es gibt für uns vor Ort neben der Baumschulenstraße noch vieles zu tun. Wir bleiben dran!

Olaf Gerlach und Fabian Wisotzky


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Die Geschäftsstelle des Bezirksverbands DIE LINKE. Treptow-Köpenick ist pandemiebedingt derzeit nur montags und donnerstags zu den angegebenen Zeiten geöffnet.

Beim Betreten unserer Räume bitten wir um die Beachtung der Hygieneregeln. Dies bedeutet insbesondere die Wahrung von Abstand und das Tragen einer Maske, die Mund und Nase bedeckt.

Montag 14-17 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr

 

Telefon: +49 30 6432 9776
Fax: +49 30 6432 9792
bezirk@dielinke-treptow-koepenick.de