Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

blättchen

Mit Open-Air zurück zur Kultur

neue Spielstätte hinter dem Theater Adlershof Foto: Theater Adlershof

Theater will auf eine Sommerpause verzichten

Das Theater Adlershof stellt ein mög­liches Konzept für einen Coronagerechten Theatersommer vor.

Es gibt nicht nur schlechte Nachrichten und es ist erstaunlich, welche kreativen Ideen so geboren werden. So hat das Theater Adlershof jetzt auf Facebook ein Konzept vorgestellt, wie vielleicht trotz aller widrigen Umstände doch ein Theatersommer stattfinden könnte. Das Schlüsselwort ist „Open-Air-Bespielung“. Dafür soll die etwa 400 Quadratmeter große Fläche hinter dem Theater eingezäunt - und dort eine große Bühne gebaut werden. Eine mobile Bar und ca. 120 Stühle im Abstand von 1,5 Meter nach vorn, hinten, links und rechts runden das Konzept ab. Zudem sollen Besucher Mund-Nasenschutz tragen, Getränke würde es nur in Wegwerfbechern geben. Eintritt und Austritt erfolgen nur einzeln und werden kontrolliert.

„Da in den nächsten Monaten in geschlossenen Räumen keine Veranstaltungen stattfinden dürfen, kann das eine Möglichkeit sein, Kultur in diesen Zeiten zu machen und zu genießen.“ meint Theaterleiterin Kathrin Schülein. „Wir würden bis Oktober durchspielen und auf die diesjährige Sommerpause (wir haben ja gerade eine) verzichten.“

Ich finde, das ist eine gute Idee, die möglichst breite Unterstützung finden sollte. Man kann nur wünschen, dass alle, die dazu „Ja“ sagen müssen, das auch so sehen.

Edith Karge


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr


Bitte tragen Sie beim Betreten des Büros einen Mund-Nasenschutz. Die Anzahl der Besucherinnen und Besucher, die sich gleichzeitig in den Räumen aufhalten darf, ist beschränkt und wird reguliert. Wir bitten um Verständnis.