Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Rathaus

Mehr Kältehilfsplätze

Auch Kältebusse wieder unterwegs

Zu Beginn der kalten Jahreszeit öffnen Berlins Kältehilfe-Einrichtungen von November bis März ihre Türen für Menschen ohne Unterkunft. Aufgrund der Covid-19-Pandemie hat das Bezirksamt Treptow-Köpenick die Zahl der angebotenen Kältehilfeplätze deutlich erhöht.

Der ASB (Arbeiter-Samarita-Bund Landes­verband Berlin e. V.) hat am 01.11.2020 eine neue Kältehilfe-Einrichtung am Adlergestell 129, 12439 Berlin eröffnet und stellt 70 Plätze für hilfesuchende Menschen in kalten Nächten zur Verfügung. Aufgrund der Bauweise und Größe der Zimmer kann hier ein hoher Standard auch in Hinblick auf die Einhaltung der Hygieneregelungen der anherrschenden Covid-19-Pandemie gewährleistet werden.

Dazu der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Soziales und Jugend, Gernot Klemm: „Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Erweiterung der Kältehilfe-Angebote unter Pandemie-Bedingungen.“

In Treptow-Köpenick gibt es noch eine weitere Kältehilfe-Einrichtung – das Nachtcafé der Arche in der Plesser Straße 3, 12435 Berlin.

Für Notfälle sind jeden Abend Kälte- und Wärmebusse in Berlin unterwegs, um Menschen ohne Unterkunft aufzusuchen, zu versorgen und in Notunterkünfte zu bringen.

Wenn die betroffene Person Hilfe annehmen möchte, kann man ab 18 Uhr den Wärmebus des Berliner Deutschen Roten Kreuzes 030 600 300 1010 und ab 21 Uhr den Kältebus der Berliner Stadtmission 0178 523 5838 anrufen.
Wenn die Person hilflos wirkt, nicht ansprechbar ist oder sich oder andere möglicherweise in eine akute Gefahrensituation bringt, kann von einer Notfallsituation ausgegangen werden. Dann bitte die Polizei oder die Feuerwehr anrufen.

Zudem bitte die Berliner Stadtmission dringend um Sachspenden.


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Die Geschäftsstelle des Bezirksverbands DIE LINKE. Treptow-Köpenick ist aufgrund der pandemischen Lage bis auf Weiteres geschlossen.

Der Blättchen- und Kassentag, am 4. Februar, ist nach aktuellem Stand (18.01.2021) davon ausgenommen.

Per E-Mail und Telefon ist die Geschäftsstelle  selbstverständlich im Homeoffice erreichbar.  
Sollte im Einzelfall ein persönliches Vorsprechen unabdingbar sein, ist dies nur mit Terminvereinbarung möglich.

Beim Betreten unserer Räume bitten wir um die Beachtung der Hygieneregeln. Dies bedeutet insbesondere die Wahrung von Abstand und das Tragen einer Maske, die Mund und Nase bedeckt.

Telefon: +49 30 6432 9776

Fax: +49 30 6432 9792
bezirk@dielinke-treptow-koepenick.de