Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Lange Wege zum Wahllokal

Philipp Wohlfeil

Schriftliche Anfrage VIII/1571

  1. Warum müssen Wähler /-innen aus der Hagedornstraße in Johannisthal ihre Stimme im Archenhold-Gymnasium in Niederschöneweide abgeben?
  2. Warum können sie nicht in der Melli-Beese-Schule oder wenigstens in der Alten Feuerwache wählen?
  3. Gibt es weitere Fälle, in denen die Stimmabgabe nicht im selben Ortsteil möglich ist?

gestellt am 25.08.2021

von Philipp Wohlfeil

Das Bezirksamt antwortet am 09.09.2021

Warum müssen Wähler /-innen aus der Hagedornstraße in Johannisthal ihre Stimme im Archenhold-Gymnasium in Niederschöneweide abgeben?

Um im Bezirk Treptow-Köpenick eine ausgewogene Verteilung der Wahlberechtigten auf die einzelnen Wahlbezirke zu erreichen, mussten diese neu zugeschnitten werden. Das hat zur Folge, dass aktuell 234 Urnenwahllokale (statt wie vorher 119) eingerichtet werden.

Warum können sie nicht in der Melli-Beese-Schule oder wenigstens in der Alten Feuerwache wählen?

Bei der Neuzuordnung der Stimmbezirke zu diesem Wahlobjekt ist seitens des Bezirkswahlamtes keine optimale Zuordnung erfolgt. Bei kommenden Wahlereignissen und Abstimmungen wird sich das Bezirkswahlamt insbesondere in der Hagedornstraße bemühen, das Urnenwahllokal wieder näher an die Wahlberechtigten zu bringen.

Gibt es weitere Fälle, in denen die Stimmabgabe nicht im selben Ortsteil möglich ist?

Ja.

Schriftliche Anfrage - SchA VIII/1571

Verwandte Nachrichten

  1. 14. September 2021 96-Jähriger soll anderthalb Kilometer bis zum Wahllokal laufen

Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag        14:00 - 17:00 Uhr

Dienstag      10:00 –18:00 Uhr

Mittwoch     13:00 –16:00 Uhr

Donnerstag 10:00 –16:00 Uhr

Telefon: +49 30 6432 9776
Fax: +49 30 6432 9792
E-Mail: bezirk@dielinke-treptow-koepenick.de