Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Uwe Doering

Einigung für Zufahrt zu Gewerbegebiet Adlergestell/ Glienicker Weg in Sicht

In der schwierigen Debatte um die neue Zufahrt zum Gewerbegebiet am Adlergestell, zwischen Glienicker Weg und Teltowkanal scheint sich, nach jahrelangem Stillstand, eine Lösung abzuzeichnen. Eine mögliche Einigung zwischen Berliner Forsten, dem Amt für Umwelt und Naturschutz und dem Stadtplanungsamt konzentriert sich nach Informationen von Baustadtrat Rainer Hölmer (SPD) nun auf die Variante 2a. Diese ist eine von zwei möglichen Varianten, die auch die Bezirksverordnetenversammlung gefordert hatte.

Das sich gerade zunehmend entwickelnde Gewerbegebiet hat einige Besonderheiten: Die angesiedelten Unternehmer benötigen den direkten Zugang zum Wasser (Schiffsbauer), haben nach der zum Teil erfolgten Verdrängung aus der Innenstadt besonderen Bedarf an Fläche, schneller Entwicklung und guter verkehrlicher Anbindung. Gleichzeitig haben sich auf den Brachflächen des ehemaligen Industriegeländes schützenswerte Biotope angesiedelt. Um das Gelände weiter zu entwickeln, wird eine Zufahrt vom Adlergestell benötigt. Der Streit zwischen Ämtern und Gewerbetreibenden drehte sich um die möglichen Varianten. Bereits am 20. Juli 2017 legte sich die BVV auf Varianten 2a und 2b fest, trotzdem gelang es den betroffenen Ämtern bisher nicht, diese Lösungen zu verwirklichen.

"Einige Gewerbetreibende sind durch den monatelangen Stillstand bereits an den Rand ihrer Existenz gedrängt worden. Wenn wir die Arbeitsplätze im Bezirk halten wollen, müssen die Ämter schnell zu einem Kompromiss kommen", fordert Uwe Doering, Sprecher für Stadtentwicklung. Offensichtlich hätten sich nun die Berliner Forsten und das Amt für Umwelt und Naturschutz zu einer entsprechenden Lösung durchringen können. "Für die geplante Trasse werden einige Bäume gerodet werden müssen. Ersatzpflanzungen sind aber in unmittelbarer Nähe geplant. Ich begrüße, dass der Baustadtrat Rainer Hölmer hier im Sinne von Arbeitsplätzen und Unternehmern gehandelt hat", so Doering.

 

 

Ansprechpartner:

Uwe Doering
Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen
doering@linksfraktion-tk.de


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Montag 13-16 Uhr
Dienstag 10-18 Uhr
Mittwoch 13-16 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr