Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE Bundestagsfraktion

Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Abgeordneten Dr. Gregor Gysi - „Flughafen Berlin Brandenburg: Flugrouten, Lärmauswirkungen“

Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Abgeordneten Dr. Gregor Gysi, Sabine Leidig, Herbert Behrens und der Fraktion DIE LINKE

„Flughafen Berlin Brandenburg: Flugrouten, Lärmauswirkungen“ Drucksache 17/6942

 

Frage 1: Von welchem Szenario geht die Bundesregierung hinsichtlich der Entwicklung des Flugverkehrs in Deutschland bis 2025 aus? Welches Wachstum erwartet sie jeweils hinsichtlich des internationalen grenzüberschreitenden Flugverkehrs und welches hinsichtlich des Inlandsflugverkehrs?

 

Antwort: Die Verkehrsprognose 2025 basiert auf einem von den Gutachtern erarbeiteten und nachvollziehbar begründeten Szenario. Die Luftverkehrsprognose unterstellt für das Jahr 2025 plausible Rahmenbedingungen hinsichtlich der Entwicklung der Bevölkerungs- und Wirtschaftsstruktur und des Verkehrsinfrastrukturangebots.

Hinsichtlich des internationalen grenzüberschreitenden Luftfrachtverkehrs geht die Prognose für 2025 von einem Transportaufkommen in Höhe von 4,838 Mio. t aus, was gegenüber dem Basisjahr 2004 (1,857 Mio. t) einer Steigerung um 161 % entspricht. Hinsichtlich des inländischen Luftfrachtverkehrs wird für 2025 ein Transportaufkommen in Höhe von 87.000 t prognostiziert, was einer Steigerung von 12 % gegenüber dem Basisjahr 2004 (78.000 t) entspricht.

Im Personenverkehr werden für 2025 insgesamt 111 Mio. Flugreisen (2004: 53,5 Mio.) mit Quelle oder Ziel in Deutschland prognostiziert, wovon 12 Mio. (2004: 7,9 Mio.) auf innerdeutsche Flüge entfallen und 99 Mio. (2004: 45,6 Mio.) auf grenzüberschreitende Flüge.

Dies entspricht einer Steigerung von 52 % im innerdeutschen und 117 % im internationalen

Verkehr.

 

Alle Fragen und Antworten können sie hier nachlesen

Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Abgeordneten Dr. Gregor Gysi, Sabine Leidig, Herbert Behrens und der Fraktion DIE LINKE
„Flughafen Berlin Brandenburg: Flugrouten, Lärmauswirkungen“
Drucksache 17/6942

Frage 1: Von welchem Szenario geht die Bundesregierung hinsichtlich der Entwicklung des Flugverkehrs in Deutschland bis 2025 aus? Welches Wachstum erwartet sie jeweils hinsichtlich des internationalen grenzüberschreitenden Flugverkehrs und welches hinsichtlich des Inlandsflugverkehrs?

Antwort: Die Verkehrsprognose 2025 basiert auf einem von den Gutachtern erarbeiteten und nachvollziehbar begründeten Szenario. Die Luftverkehrsprognose unterstellt für das Jahr 2025 plausible Rahmenbedingungen hinsichtlich der Entwicklung der Bevölkerungs- und Wirtschaftsstruktur und des Verkehrsinfrastrukturangebots.
Hinsichtlich des internationalen grenzüberschreitenden Luftfrachtverkehrs geht die Prognose für 2025 von einem Transportaufkommen in Höhe von 4,838 Mio. t aus, was gegenüber dem Basisjahr 2004 (1,857 Mio. t) einer Steigerung um 161 % entspricht. Hinsichtlich des inländischen Luftfrachtverkehrs wird für 2025 ein Transportaufkommen in Höhe von 87.000 t prognostiziert, was einer Steigerung von 12 % gegenüber dem Basisjahr 2004 (78.000 t) entspricht.
Im Personenverkehr werden für 2025 insgesamt 111 Mio. Flugreisen (2004: 53,5 Mio.) mit Quelle oder Ziel in Deutschland prognostiziert, wovon 12 Mio. (2004: 7,9 Mio.) auf innerdeutsche Flüge entfallen und 99 Mio. (2004: 45,6 Mio.) auf grenzüberschreitende Flüge.
Dies entspricht einer Steigerung von 52 % im innerdeutschen und 117 % im internationalen
Verkehr.

Alle Fragen und Antworten können sie hier nachlesen

Dateien


Sprechzeiten

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Die Geschäftsstelle des Bezirksverbands DIE LINKE. Treptow-Köpenick ist pandemiebedingt derzeit nur montags und donnerstags zu den angegebenen Zeiten geöffnet.

Beim Betreten unserer Räume bitten wir um die Beachtung der Hygieneregeln. Dies bedeutet insbesondere die Wahrung von Abstand und das Tragen einer Maske, die Mund und Nase bedeckt.

Montag 14-17 Uhr
Donnerstag  10-16 Uhr

 

Telefon: +49 30 6432 9776
Fax: +49 30 6432 9792
bezirk@dielinke-treptow-koepenick.de