Zum Hauptinhalt springen

blaettchen

Mietenprotest - Die LINKE im KOSMOS-Viertel vor Ort

Der European Housing Action Day ist der weltweite Aktionstag für ein Recht auf Wohnen für alle. Am Samstag, den 26. März machten Mieter:innen und stadtpolitische Gruppen über Aktionen in Berlin und weltweit auf ihre Kämpfe in ihren Kiezen und Wohnhäusern aufmerksam. Seit Jah­ren unterstützen wir als LINKE Berlin die Mietenbewegung aktiv und haben in der vergangenen Legislaturperiode aus der Regierung heraus Strukturen der Selbstorganisierung unterstützt; nicht zu vergessen unser entschlossener Einsatz für die Umsetzung des Volksbegehrens Deutsche Wohnen und Co. enteignen!

Berlin ist die Hauptstadt der Mietenproteste und auch in Treptow-Köpenick gibt es etliche Häuser wo Mieter:innen aktiver Teil dieser großen Mietenbewegung sind. Im KOSMOS-Viertel in Altglienicke kämpfen seit Jahren Mieter:innen gegen steigende Mieten und auch gegen miese Tricks bei energetischen Modernisierungen. Dass Berlin fast 2000 Wohnungen in dieser Großsiedlung am Stadtrand rekommunalisieren konnte war ein großer Erfolg, vor allem unserer LINKEN Regierungsarbeit. Der vorherige Eigentümer Schönefeld Wohnen wollte nur fette Profite mit der Miete machen und so gründete sich vor fünf Jahren eine Mieteninitiative vor Ort: www.mieterprotest-kosmosviertel.de und erreichte, dass Rückzahlungen für die Mieter:innen gegen den Alteigentümer durchgesetzt werden konnten.

Die Wohnungen sind jetzt in Landeshand und die Wohnungsbaugesellschaft Stadt & Land ist die neue Eigentümerin. Umso ärgerlicher sind die nicht abreißenden Beschwerden über die Verwaltung der Wohnungen, über fehlende Ansprechpartner und große Mängel in den Wohnungen selbst – ich habe es selbst von den Mieter:innen gehört!

Als Aktivengruppe aus dem Treptower Norden haben wir die Initiative kürzlich bei einem Haustüreinsatz unterstützt und an über 200 Wohnungstüren geklingelt und für das Vernetzungstreffen der Mieter:innen am European Housing Action Day geworben und danach gefrag, two der Schuh drückt. Nach dem Motto „Alles verändert sich, wenn du es ver­änderst!“ unterstützen wir die Initiative ganz konkret, weil Mieter:innen­orga­nisierung auch bei landeseigenen Wohnungen wichtig ist und weil wir als ­LINKE so Politik im Stadtteil mit organisieren können. Am Samstag wurde im KOSMOS Viertel aber auch gefeiert, weil die Initiative „We KOSMOS“ fünf Jahre alt wurde. Natürlich war ich vor Ort, um die Anliegen der Menschen im Anschluss wieder mit ins Parlament und in die ­Regierungsarbeit zu nehmen. So geht rebellisches Regieren!

Katalin Gennburg


Dieser Artikel stammt aus dem blättchen vom April 2022. Die Zeitungen des Bezirksvorstandes und der Fraktion können hier runtergeladen werden.

Hier klicken für mehr Infos!

Sprechzeiten

Mo 14 - 17 Uhr
Di 10 - 18 Uhr
Mi  13 - 16 Uhr
Do 10 - 16 Uhr

Geschäftsstelle
Allendeweg 1

Telefon: +49 30 6432 9776
Fax: +49 30 6432 9792
E-Mail: bezirk@dielinke-treptow-koepenick.de