Zurück zur Startseite
9. Mai 2017 Linksfraktion in der BVV

Rasen im Treptower Park wird wiederhergestellt

Wiese im Treptower Park

Der Rasen, der 2016 durch das umstrittene Lollapalooza-Festival im Treptower Park stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, wird bis Ende 2017 wieder in den alten Zustand gebracht. Das versichert das Bezirksamt auf Nachfrage von Philipp Wohlfeil, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE. Je nach Witterung sei der Rasen ab September in Gänze betretbar, kleinere Schäden seien bereits bis Ende Mai behoben, so das Amt. Die beauftragten Firmen seien bereits tätig. Die Kosten für die Maßnahmen werden vom Veranstalter des Festivals bezahlt.

"Natürlich ist es ärgerlich, dass einige Teile des Rasens nicht schon im Sommer betreten werden können und das Festival derart lange Nachwirkungen hat. Leider gibt es jetzt aber kaum Möglichkeiten den Rasen zum schnellen Wachsen zu animieren", so Wohlfeil, der auch im Ausschuss für Umwelt, Natur und Grünflächen sitzt. Für eine Aussaht von Rasen seien mehrwöchige Freiheit von Bodenfrost und bestimmte Wassermengen im Boden nötig. Neu ausgesäter Rasen benötige, ebenso wie Rollrasen, einige Zeit bis er angewachsen und widerstandsfähig gegen starke Beanspruchung ist und betreten werden kann.

 

Kleine Anfrage VIII/0145

http://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/ka020.asp?KALFDNR=3599

 

Ansprechpartner:

Philipp Wohlfeil